Sunseeker Manhattan 52

...natürlich gehen auch die anderen Projekte alle weiter...z.B. die auf der Sunseeker Predator 52 basierende Manhattan 52. Die Flybridge ist kompliziert, aber machbar. In manchen Dingen lohnt es sich eher ein Modell mit Hand zu bauen als es lange und kompliziert zu Zeichnen um es dann fräsen zu können. Hier ist der Schwierigkeitsgrad im Zeichnen aber noch relativ gering, da viele Daten vorhanden sind. LG, Euer Timo

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Jakob Rotter (Dienstag, 11 August 2015 19:29)

    Hey Timo,
    Na das wird ja immer doller :-)
    Du kommst deinem Traum von einem richtig dickem Pott immer näher...
    Wunderschöne Modelle sehe ich da entstehen, bin sehr gespannt die mal in Natura und in ihrem Element zu bewundern.
    Übrigens mein Kompliment zum neuen Internet-Aufritt, wird richtig gut die Seite!
    LG Grüße
    Jakob

  • #2

    Florian Wild (Mittwoch, 19 August 2015 08:50)

    Servus Timo,
    na die wird ja immer schärfer! Ich glaub, da muss ich schon mal ein Sparbuch anlegen...
    Auch von meiner Seite großes Lob für diese schicke und erfrischende neue Homepage! Hat etwas von einem Badeurlaub. Weiter so und beste Grüße aus München!
    LG, Florian

  • #3

    Dirk Suckert (Donnerstag, 27 August 2015 08:27)

    Hallo Timo,
    schöne neue Homepage!
    Interessant auch dein Angebot Baupläne zu schmieden, evtl. sogar gleich mit Spanten .
    Das dürfte für viele Yachtmodellbauer eine gute alternative zum fertigen Rumpf sein.
    Was macht die neue Version der Pervormence gibt es schon Bilder vom fertiglackierten Rumpf ?
    Außer den eckigen Bullaugen eine wirklich schöne Yacht, ich fange schon mal das sparen an.
    Von mir ebenfalls ein großes Lob für den wirklich erfrischenden neuen Auftritt,
    weiter so
    LG. vom Dirk
    aus Salzgitter